Kolberg - Ferienwohnung in Kurstadt Kolberg. Urlaub an der Ostseeküste

Menu

Kolberg

Kolberg ist der Kurort in Polen mit den meisten Sonnentagen im Jahr. Die jodhaltige Meeresluft hat eine heilende Wirkung. Insbesondere bei windigem Wetter.
Unabhängig vom Wetter fühlen sich Gäste mit Rheuma, Asthma, chronischen Atemwegs - und Lungenerkrankungen, allergischen Hautkrankheiten, Schilddrüsenkrankheiten, Kreislaufkrankheiten, Erkrankungen des Bewegungsapparats sowie Übergewicht die gesamte Jahreszeit sehr wohl in Kolberg.

Im zahlreichen Unterhaltungsangebot Kolbergs finden die Gäste viel Spaß und Erholung. Von Solebädern, sonnigen Stränden und Spaziergängen, über Schiffsfahrten, Wassersport, Kulturveranstaltungen, Kino, Restaurants und Tavernen, bis hin zu kolbergischen Schätzen, Kunstgalerien und Museen ist alles für einen unterhaltsamen Familienurlaub am Meer dabei.

Kolberg bietet Ihnen:
  • Museen
  • Galerien
  • Schifffahrten
  • Ausflüge nach Bornholm
  • Mehrtägige Anglerfahrten
  • Hallenbäder
  • Reitangebote
  • Tennisplätze
  • Bowling
  • Fahrradverleih
  • Minizoo
  • Fitness
  • Behandlungen
  • Solebäder
  • Restaurants
  • Cafés
  • Internetcafés
  • Discos und Nachtclubs
  • Pubs
  • Seemannslieder im Jachthafen
  • Folklorefestspiele "Interfolk"
  • Jahrmarkt "Solny"
  • Karussels und Zirkus`
  • Konzerte in der Freilichtbühne
  • Konzerte und Discos am Strand

Sehenswürdigkeiten in Kolberg:
  • Der Leuchtturm Der 26 Meter hohe Turm hat eine Feuerhöhe von 36,5 Metern, sein Licht trägt etwa 16 Seemeilen weit. Der Turm ist für Besucher geöffnet. Wer das enge Treppenhaus bewältigt hat, auf den wartet auf der Aussichtsplattform ein wunderschöner Blick auf das Treiben im Hafen und am Strand. Über die beiden Molen, die die Hafenzufahrt begrenzen, geht der Blick weit über die Ostsee.
  • Der Dom Die Konkathedralbasilika in Kolobrzeg besitzt eine reichhaltige Sammlung von Altertürmern. Das älteste ist das durch Jan Alart im Jahre 1355 aus Bronze gegossene Taufbecken. Filigran ausgearbeitete Kronleuchter aus Holz - "Schleffens Krone" ist auf das Jahr 1523 datiert. Sehr kostbar ist auch der Siebenarmige Kerzenständer aus Bronze aus dem Jahre 1327.
  • Das Rathaus Ein altes Gebäude aus 14.Jh. mit insgesamt sechs emporstehenden Türmen, welches 1807 während einer Belagerung völlig abbrannte und 1829-1832 im neugotischen Stil, nach einem Entwurf von K.F. Schinkel neu errichtet wurde. Jetzt haben hier der Stadtrat, das Standesamt, das Städtische Kulturzentrum und die Kunstgalerie ihren Sitz. Im rechten Flügel des Gebäudes befindet sich eine Galerie für aktuelle Kunst. Neben dem Rathaus liegt das Café Adabar, benannt nach Jakob Adabar, der hier hingerichtet wurde. Nachts wird das Rathaus von Scheinwerfern stilvoll in Szene gesetzt.
  • Der Pulverturm Der Luntenturm, auch Pulverwartturm genannt; Bis zu unserer Zeit ist nur der eine Turm erhalten geblieben, obwohl es vor Jahrhunderten mehrere von ihnen gab.
  • Hlg. Johann Kirche in Budzistowo Die Johanneskirche in Budzistowo war in historischen Quellen schon 1222 erwähnt, musste also am Anfang des 13.Jhs gebaut werden. Sie wurde von der Fürstin Miroslawa, der Ehefrau des pommerschen Fürsten Boguslaw III, gestiftet und befindet sich auf dem Gebiet des sog. Alten Kolbergs.
  • Das Braunschweigische Haus jetzt Palais genannt, gehörte der reichen und ehrwürdigen Kolberger Familie Braunschweig. Erbaut wurde es Mitte des 17. Jhs, umgebaut 1808 und nach starken Beschädigungen im 2. Weltkrieg schnell instand gesetzt.Seit 1977 ist es Sitz des Museums für Polnische Waffen.

    Gewählte Bilder

           
Copyright © 2007-2008 www.fewo-polen.eu     Design by Madex - Projektowanie stron www